Erlebe Lissabon

Weiteres

Lissabon, die Hauptstadt Portugals, eine wunderschöne Stadt und auf jeden Fall einen Besuch wert! Allein schon wegen des türkisenen Meers und der kleinen Straßenbahn, die durch die Straßen und Gassen fährt, sollte man die Stadt gesehen haben.

Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Ponte 25 de Abril

Die Brück Ponte 25 de Abril erinnert ein wenig an die Golden Gate Bridge in San Francisco. Das modernste Wahrzeichen Lissabons ist 3,2 km lang und überspannt den Fluss Tejo. Sie wird jeden Tag von 400.000 Menschen überquert und von hier aus lassen sich garantiert wunderschöne Panoramafotos machen.

Cristo Rei Statue

Nicht nur in Rio de Janeiro gibt es eine riesige Christusstatue, sondern auch in Lissabon. Da sie sich in der Nähe der Ponte 25 de Abril befindet, lässt sich der Besuch der beiden Sehenswürdigkeiten sehr gut kombinieren und von der Plattform auf einer Höhe von 82 m hast du einen wundervollen Ausblick über die Stadt.

Historische Straßenbahn Eléctrico28

Lissabon ist mit einem Netz von historischen Straßenbahnen durchzogen, am häufigsten genutzt wird die Linie 28, da diese Strecke ein kleines Abenteuer ist: Die Bahn findet ihren Weg durch enge Gassen, die teilweise eine Steigung von 13,5 % aufweisen. Da die Linie 28 direkt durch die Altstadt fährt, ist sie das perfekte Mittel, um die Stadt auf bequeme und auch relativ preiswerte Variante zu erkunden.

Praça de D. Pedro IV

Der Platz Praça de D. Pedro IV gehört zu den bedeutendsten Plätzen der Hauptstadt, da er ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt der Straßenbahnen ist. Sehenswert an diesem Platz sind das wellenförmige Straßenpflaster und die imposante Bronzestatue von Pedro IV.

Elevador de Santa Justa

Die Stadtplaner haben sich mit dem Elevador de Santa Justa eine sehr außergewöhnliche Methode einfallen lassen, um auf stilvolle und komfortable Weise vom Stadtteil Baixa ins Viertel Chiado der Oberstadt zu gelangen: Der Elevador de Santa Justa ist ein Fahrstuhl, der dich mit historischem Flair, ehemals angetrieben von einer Dampfmaschine, heute modernisiert, von einem Stadtteil in den anderen befördert.

Castelo de São Jorge

Bereits vor dem 11. Jahrhundert begann der Bau der historischen Festung Castelo de São Jorge, die auf einem Areal von rund 6.000 m² über der Stadt zu thronen scheint. Hier kannst du nicht nur alte Burgruinen und den historischen Nutzen der Festung, sondern auch Ausgrabungen aus der Römerzeit bestaunen, also ist sie v. a. für Fans der Geschichte interessant.

Torre de Belém

Vor den Toren von Lissabon befindet sich mit dem Torre de Belém im Wasser ein weiteres Wahrzeichen der Hauptstadt. Der Turm ist einst errichtet worden, um einlaufende Schiffe zu begrüßen, heute hast du die Möglichkeit den Leuchtturm im Rahmen einer Bootstour oder über eine Brücke zum Festland zu besichtigen.

Catedral Sé Patriarcal

1147 ist diese Kirche erbaut worden, die damit die älteste Kirche der Stadt ist. Sie hat jeden Tag geöffnet und ist kostenlos besuchbar. Besonders beeindruckend ist die Orgel aus dem 18. Jahrhundert, diese ertönt noch immer zu Gottesdiensten.

Mosteiro dos Jerónimos

Eines der bemerkenswertesten Bauten in Lissabon ist dieses Kloster, da es mit seinen vielen Verzierungen und Fresken ein architektonisches Kunstwerk ist. In ihm befinden sich drei weitere Sehenswürdigkeiten: das Marinemuseum, das Archäologische Museum und die Grabstätten portugiesischer Könige mit dem Grab des Seefahrers Vasco da Gama.

Café a Brasileira

Dieses Café ist eine Institution in Lissabon und äußerst berühmt. Zwar gibt es dort auch köstliche Getränke und landestypische Puddingtörtchen, aber das Café ist vor allem durch den portugiesischen Dichter Fernando Pessoa bekannt geworden, dessen Bronzestatue du noch heute auf der Terrasse des Cafés finden kannst.

Köstliche Küche Lissabons

Lissabon avanciert zum kulinarischen Hotspot in Europa, weshalb du dir nicht die lokalen Spezialitäten entgehen lassen solltet. Vom Street – Food bis zur Haute Cuisine gibt es für jeden Geschmack etwas Passendes. Unabhängig von der Höhe des Budgets kommst du am Pasteis de Belem nicht vorbei. Dies sind süße Sahnepasten, die die bekannteste Süßigkeit der Stadt darstellen. Sie lassen sich vielerorts kaufen, aber original sind sie im Lokal Pasteis de Belém in der Rua de Belém beim Hieronymitenkloster. Oder wie wäre es mit einer herzhaften Sardine? Was dem Deutschen die Bratwurst ist, ist dem Portugieser die Sardine. Alternativ dazu gibt es einen Happen vom Stockfisch Bacalhau, der in Lissabon auf mehr als 365 verschiedene Weisen zubereitet wird. Für Freunde des Fleisches anstatt des Fisches bietet sich eine Speise mit dem knusprigen Spanferkel Leitão assado oder dem delikaten Lamm borrego an. Auf der Suche nach dem richtigen Restaurant kommst du an vielen Lokalen vorbei, die mit ihrer Fado – Show werben. Solltest du gerade am Essen sein, wenn die Musik erklingt, musst du Gabel und Messer beiseitelegen. Während der Show zu essen, gilt als unhöflich. Dabei trinken ist hingegen möglich.

Strände bei Lissabon

Bei Lissabon erstrecken sich weitläufige Küstenlandschaften mit schönen Stränden, die sich gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen lassen. Einige sind zum Schwimmen ideal, während andere v. a. Surfer anlocken. Hier einige Beispiele der Strände bei Lissabon:
  • Praia de Carcavelos
    Wenn du einen Tagesausflug von Lissabon zu einem Badestrand unternehmen willst, bietet sich eine Fahrt zu diesem Strand an, da er sich auf der Zugstrecke Lissabon – Cascais befindet.
  • Costa da Caparica
    Der Küstenabschnitt der Costa da Caparica erstreckt sich auf der Westseite der Setubal Halbinsel bei Lissabon. Der Strand befindet sich an der Südseite des Flusses Tejo und ist sowohl zum Baden, als auch für Surfer geeignet.

  • Serra de Sintra Küste – Strand von Guincho
    Nördlich von Cascais zum Atlantik hin weitet sich die Küste Serra de Sintra aus. Zu ihr gehört der Surferstrand von Guincho, auch andere Wassersportarten sind hier möglich. Achtung: Hier können hohe Wellen und Strömungen auftreten, deshalb sollten unerfahrene Schwimmer hier besser an dem wunderschönen Sandstrand liegen bleiben und die Sonne genießen.

Hotels und Preise

Die Preise für ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung in Lissabon sind, im Gegensatz zu anderen europäischen Zielen für Städtereisen, noch relativ im Rahmen. Allerdings variieren die Preise je nach Saison sehr stark. In der Nebensaison zwischen November und März bekommst du ein Doppelzimmer oder ein Apartment im Zentrum der Stadt bereits ab ca. 35 Euro die Nacht. In den restlichen Monaten, vor allem aber in den Monaten April, Mai, Juni, September und Oktober musst du für ein Doppelzimmer im Zentrum ungefähr das Doppelte einplanen. Ein sehr großer Vorteil an Lissabon ist, dass sowohl öffentliche Verkehrsmittel, als auch Essen gehen und vor allem alkoholische Getränke, sowie auch Eintrittspreise hier sehr günstig sind.

Ausflugsmöglichkeiten bei einem Städtetrip nach Lissabon

Während einem Städtetrip nach Lissabon bieten sich auch Ausflüge in das wunderschöne Umland an, welches durch das gut ausgebaute Verkehrsnetz auch durchaus gut zu erreichen ist. 

Hier ein paar Beispielziele:

  • Obidos
    Rund eine Fahrstunde von Lissabon entfernt liegt die Stadt Obidos. Diese wird von imposanten, historischen Stadtmauern umgeben und gehört zu den schönsten Orten des Landes.
  • Mafra
    In der kleinen Stadt Mafra befindet sich mit dem Palácio Nacional de Mafra der prunkvollste Palast des ganzen Landes. 13 Jahre betrug die Bauzeit für das Gebäude, in dem sich 1.200 Räume befinden. Es ist daher ein besonderes Erlebnis den über 1,5 km langen Komplex zu durchschreiten. Einige Busse steuern Mafra von Lissabon aus an.

  • Cascais
    Der beschauliche Fischerhafen Cascais war einst der Sitz des portugiesischen Adels. Heute haben sich dort berühmte Portugiesen angesiedelt, die die Nähe zum Wasser und die prachtvolle Architektur genießen. Doch nicht nur die Stadt, sondern auch eine Tour entlang der schroffen Klippen zur Felsformation der Boca de Inferno ist sehr beeindruckend und romantisch anzusehen.

Alles in allem kannst du also sehen, dass Lissabon von Architektur geprägte, sehr geschichtsträchtige Stadt ist und sich daher am besten für Liebhaber der Solchen, aber auch für Freunde der guten Küche und des türkisen Meers eignet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Keine Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.