Insider Tipps für Münster und Umgebung

Weiteres

Seit dem Jahr 2004 darf Münster sich die lebenswerteste Stadt der Welt nennen. Doch du hast noch nie von dieser schönen Stadt gehört? Oder hast du nur gehört, dass Münster eine Fahrrad – und Studentenstadt ist? Das Fahrrad heißt dort übrigens Leeze. Mit diesem Text werden wir dir beweisen, dass Münster so viel mehr als nur Leezen und Unis zu bieten hat und dass es eine wunderschöne und sehr lebenswerte Stadt ist.

Top 10 Highlights in Münster

Prinzipalmarkt

Die wohl bekannteste Hauptstraße der Innenstadt von Münster mit dem Rathaus und den treppenähnlich geformten Giebeln, die im zweiten Weltkrieg komplett zerbombt und wieder genauso errichtet wurde wie vorher.

Historisches Rathaus

Das historische Rathaus befindet sich wie schon gesagt auch auf dem Prinzipalmarkt von Münster und ist ebenfalls wiedererrichtet worden. Im Rathaus ist auch der Friedenssaal, in welchem der Westfälische Friedensvertrag unterzeichnet wurde. Dieser kann für ein kleines Eintrittsgeld besucht werden.

LWL Museum für Kunst und Kultur

Dieses Museum ist für die Kunstliebhaber in Münster etwas ganz Besonderes. Dort gibt es immer verschiedene Ausstellungen über eine gewisse Zeitspanne, die sehr interessant und liebevoll gestaltet werden und auch für den ein oder anderen Nicht – Kunstliebhaber geeignet sind.

 

Sankt Paulus Dom

Der Dom zu Münster und die größte katholische Kirche in unserer Stadt. Mit einer berühmten Uhr im Inneren und den wunderschönen Fenstern mit den Buntglasscheiben ist die Kirche sehr schön anzuschauen und auch die Gottesdienste sind immer einen Besuch wert. Und wenn du schon einmal dort bist, dann such doch einmal nach den Kronleuchtern mit den roten Steinen, kleiner Tipp: Sie sind weder im Dom, noch auf dem Domplatz zu finden.

Lambertikirche

An der Lambertikirche wurden früher Käfige aufgehängt, in denen die Verbrecher vor aller Augen bestraft und zum Verhungern aufgehängt wurden. Dort hingen sie über Wochen und stellten ein Mahnmal für alle anderen Menschen dar. Doch trotz dieser düsteren Vorgeschichte ist auch die Lambertikirche eine wunderschöne Kirche und auch ein Besuch in ihrem Inneren lohnt sich.

Allwetterzoo Münster

Wie der Name schon verrät ist dies ein Zoo, der bei jedem Wetter geeignet ist. Egal ob bei dem bekannten Münsteraner Regenwetter oder bei strahlendem Sonnenschein, der Allwetterzoo hat immer viel zu bieten und dabei sind sowohl Tiere, als auch Spielplätze für Kinder und ein Café für eine Pause, es ist für jeden etwas dabei. Es gibt sehr viele verschiedene Tierarten und auch das Mitbringen eines Hundes ist hier kein Hindernis. Vielleicht sieht man dadurch ja sogar noch ein paar Tiere mehr?

 

Aasee

Der Aasee ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Münsters. Hier sitzen die Studenten im Sommer und grillen, hier befinden sich die Aaseekugeln, welche schon Schauplätz ein einem Tatort waren, hier befinden sich der Segelclub und die Tretboote, mit denen man über den Aasee fahren kann und hier fährt auch der Wasserbus Solaris vom Aaseeufer bis zum Zoo, auch eine Fahrt mit diesem lohnt sich immer.

 

Mühlenhof Freilichtmuseum

Das Freilichtmuseum am Mühlenhof bietet ein schönes Museum für alte landwirtschaftliche Gegenstände und Maschinen und manchmal gibt es dort auch ein Fest, auf welchem weitere ältere westfälische Sitten und Bräuche gezeigt werden.

Kunstmuseum Pablo Picasso

Das Picasso – Museum ist wirklich für Kunstliebhaber geeignet. Hier finden sich die Werke von Picasso z. T. als Fotos oder Drucke, von seiner Jugend bis zu seinem Tod wird seine Geschichte festgehalten und vorgestellt.

Hafen

Der Hafen von Münster beherbergt zwar keine großen Schiffe und auch keine Anlegestellen mehr, doch er gilt als „hippes Viertel“ von Münster: Das Heaven (Club und Restaurant) ist hier erweitert worden und auch viele andere Restaurants und Firmen haben hier ein modernes und cooles Zuhause gefunden.

 

Restaurants in Münster

  • Westfälisch Essen -> Traditionelle westfälische Küche findet man in folgenden Restaurants
     Altes Gasthaus Lewe
     Drübbeken
     Kleiner Kiepenkerl
     Großer Kiepernkerl
     Stuhlmacher

  • Italiener -> Gute und gemütliche italienische Restaurants sind die Folgenden
     Mocca d ́or
     Pasta e Basta
     Villa Medici
     Restaurant Il de fino

  • Eis essen
     Café Firenze (Königseisdiele)
     Raphaels (Bült)
     San Remo (Coesfelder Kreuz)

  • Sonstige
     A2 am Aasee (Wunderschöne Aussicht, v. a. am Abend)
     Enchilada (Cocktails und leichte mexikanische Snacks)
     Kaffeetrinken kannst du überall in der Stadt, wähle einfach das Café, welches für dich am gemütlichsten aussieht!

Falls du alle diese Restaurants schon probiert hast, fahre doch einmal zum Hafen und schaue dich dort um, du wirst dort alles finden, was dein Herz bzw. dein Magen begehrt, gepaart mit einem ganz besonderen Flair und wunderschönen Sonnenuntergängen. Den Hafen erreichst du vom Hbf aus mit den Buslinien 6 und 8 in kurzer Zeit oder wie es sich für einen Münsteraner gehört mit der Leeze.

Das Pflichtprogramm für jeden Münsterbesucher

  • Die gute westfälische Küche ausprobieren

  • Einen Spaziergang am Hafen machen

  • Ein Besuch des Prinzipalmarktes mit seinen schönen Geschäften

  • Mache eine Fahrt mit der MS Günther (Tickets müssen im Vorhinein bestellt werden) (Zu den Tickets)

  • Ein Besuch im Kuh – Viertel (Das Studentenviertel in Münster, bekannt für Kneipen wie z. B. die Cavete, das Café Kelim oder den Buddenturm (Ehem. Teil der Stadtmauer)

  • Eine Radtour einmal um die Promenade Münsters (Radweg um die ganze Innenstadt Münsters)

Das Münsterland

Burgen und Schlösser

Das Münsterland ist geprägt von Burgen und Schlössern, zum Großteil auch von Wasserschlössern. Diese sind wunderschön zu erkunden und lassen sich, dank des relativ flachen Geländes, auch gut mit dem Fahrrad auf einer der vielen ausgeschilderten Radwandertouren, darunter die 100 – Schlösser – Route oder der Europaradweg R1, anschauen. Im Folgenden findest du einige der schönsten Schlösser und Burgen aufgezählt:

  • Burg Hülshoff von Anette zu Droste Hülshoff
  • Haus Stapel (Wasserschloss)
  • Erbdrostenhof
  • Schloss Nordkirchen (Das „Westfälische Versailles“)
  • Burg Vischering 

Paradies für Pferdefreunde

Neben den Radsportlern kommen auch alle Freunde des Reitsports im Münsterland auf ihre Kosten. So gibt es hier nicht nur etliche Reiterhöfe und Reitschulen, die den Kleinen wie den Großen das Reiten beibringen, sondern es gibt auch das bekannte Nordrhein – Westfälische Landesgestüt in Warendorf. Besonders beliebt für Besucher sind dabei die Hengstparade und die Symphonie der Hengste, bei denen die Tiere ihre Schönheit und ihr Können zeigen. Außerdem gibt es in Dülmen den großen Wildpferdepark, in welchem an die 400 Wildpferde größtenteils sich selbst überlassen leben können. Das Besucherhighlight hier ist der alljährliche Wildpferdefang im Merfelder Bruch, bei dem die einjährigen Hengste eingefangen und verkauft werden.

Übernachtungsmöglichkeiten im Münsterland

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es hier viele, doch die Top – Adressen listen wir dir hier kurz auf

  • Mauritzhof Hotel Münster  
  • Hotel Kaiserhof 
  • Mövenpick Hotel Münster 
  • Romantik Hotel Hof zur Linde 
  • Hotel Schloss Wilkinghege 

Alles in allem hoffen wir, dass wir dir diese wunderschöne Fahrradstadt etwas näher bringen konnten und dass du, ob nun mit oder ohne Fahrrad, ihr einmal einen Besuch abstattest!

Gadgets

Stylische Sonnenbrillen

Die Sonne blendet im Urlaub zu sehr? Kein Problem, es gibt genug stylische Sonnenbrillen, die nicht nur schick aussehen. Ob im Urlaub oder nicht, Sonnenbrillen

Weiterlesen »
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Keine Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.